Pitch

Dieses Projekt ist inaktiv.
×
  Not Available

 

Modox – Temporäre Räume

Modox ist eine Sharing-Plattform für Raumdesign. Einsatzgebiete sind unter anderem Messen, Kongresse, Ausstellungen, Museen, Events, Shops und Büros.Wir suchen einen Unity-3D-Developer.

Webseite http://www.modox.de/
Ausführliche Unternehmensbeschreibung: Modox ist eine Sharing-Plattform für Raumdesign. Einsatzgebiete sind unter anderem Messen, Kongresse, Ausstellungen, Museen, Events, Shops und Büros. Das Geschäftsmodell basiert auf individualisierter Seriendienstleistung. Der Gastgeber klickt in unserer Browser-App seine ganz individuellen Raumdesigns zusammen, zieht Vorlagen von unseren Servern, erhält online ein Angebot und beauftragt uns. Alles andere übernimmt Modox.
Teamvorstellung: Die Gründer sind vier Verrückte, die dieses ziemlich komplexe Projekt in elf Jahren vorbereitet haben. In dieser langen Zeit haben wir viel ausprobiert, sind mehrfach nach Rückschlägen wieder aufgestanden und haben oft völlig neue Lösungswege für ein Problem gesucht – und schließlich auch gefunden.

Unsere Besonderheit ist, dass wir sensible Kreativköpfe kennen und verstehen, da wir selbst welche sind. Gleichzeitig haben wir eine große Affinität zu klaren und verständlichen Prozessstrukturen, die so klug durchdacht sind, dass man später nicht mehr drüber nachdenken muss.
Wir suchen: Wir brauchen einen funktionsfähigen, niederkomplexen Prototypen einer 3D-App, um unseren Kunden bei der visuellen Planung und Simulation der Theken zu unterstützen. Als technologische Plattform haben wir die 3D-Engine Unity ausgewählt, da diese uns die Nutzung des Prototypen auf verschiedenen Plattformen, wie Web und iPad, erlaubt, aber auch hardwarebeschleunigte 3D-Grafik darstellen kann, was für die Qualität unserer Präsentation erforderlich ist.

Die Geometrie der Modox-Elemente können wir in Abstimmung mit dem Workvestor in einem geeigneten Format aus unserer CAD-Software exportieren. In dieser ersten Stufe soll es möglich sein, die Basis-Elemente des Systems zu einem Raum zusammenzufügen. Die Logik zur Einhaltung bestimmter Regeln (welche Teile passen wie zusammen, welche Abhängigkeiten bestehen) kann in diesem Stadium noch rudimentär angelegt sein, da zunächst nur geschulte Anwender mit der App umgehen werden. Es soll möglich sein, Räume lokal abspeichern und laden zu können, außerdem müssen diese gespeicherten Räume über einen Kanal (z.B. E-Mail) an Modox übermittelt werden können.

Die finale Kontrolle einer Konfiguration sowie die Angebotserstellung erfolgen durch Modox-Mitarbeiter manuell. Die App, die als Ergebnis dieser ersten Stufe entsteht, hat Prototyp-Charakter und dient gleichzeitig als Proof-of-Concept. In einer späteren Ausbaustufe soll das System “wasserdicht” gemacht werden, damit es von jedem Kunden selbständig genutzt werden kann.

Nun muss das gesamte Sortiment und Regelwerk direkt in die App integriert werden. Es soll möglich sein, individuelle Bedruckungen der Display-Elemente und Beleuchtungsszenarien zu simulieren. Wir benötigen einen automatischen Updatemodus und eine Anbindung an unser (noch zu schaffendes) zentrales System, das Preisanfragen und Aufträge direkt über die App entgegennehmen wird. Die zweite Stufe soll mit einer vollwertigen und polierten Version der App abgeschlossen werden.
Wir bieten: Unser Workvestor kalkuliert den Aufwand für die Entwicklung der App gemäß der Anforderung von Stufe 1. Wir schütten dann an ihn Gewinne in doppelter Höhe dieses Honorars aus, sobald Modox Gewinne schreibt und die bisherigen Verluste ausgeglichen hat. Das Prozedere im Detail: Wir ziehen den Vorsteuergewinn heran (um Tricksereien auszuschließen), halbieren diesen und speisen daraus die Ausschüttungen für unsere bisherigen und künftigen Workvestoren.

Unsere Planung sieht vor, dass es in vier bis sechs Jahren soweit sein wird. Rechtlich gesehen handelt es sich dabei um eine stille Beteiligung, der Mustervertrag liegt bereit und ist bisher schon neun mal angewendet worden. Außerdem bieten wir monatliche Einladungen zum Club Modox:

Der Club Modox mit 170 Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Branchen und Berufen bildet unser Unterstützernetzwerk, das kontinuierlich wächst. Da kommen ausschließlich fachlich fähige, offene Menschen rein mit einem Sinn für fairen Umgang und der Lust, in eine charmante Idee zu investieren.

Profitiere von unserem persönlichen Rat und unserer Unterstützung bei deinen eigenen Themen auf Basis ausgeprägter Gründererfahrung. Wir haben auch selbst die Mentalität, dass wir erst mal geben - alles Weitere wird sich dann schon finden.

Werde Teil der spannenden Modox-Erfolgsstory - wir freuen uns auf Dich!
Attachments

Details

Modox ist eine Sharing-Plattform für Raumdesign. Einsatzgebiete sind unter anderem Messen, Kongresse, Ausstellungen, Museen, Events, Shops und Büros.Wir suchen einen Unity-3D-Developer.

Angebote (1)

Please login to view this project proposals.

Zu klären (0)

Fragen zum Projekt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

>
Filter speichern
×